Dorsten, 01.12.2018, von H.Haarmann

Workshop für BedienerInnen Motorsäge im Bereich der Regionalstelle Gelsenkirchen

Gemeinsam lernen, Erfahrung sammeln und sich austauschen. Unter diesem Motto luden die Regionalstelle Gelsenkirchen und das Ausbilderteam alle BedienerInnen Motorsäge der Ortsverbände des Regionalbereichs Gelsenkirchen nach Dorsten Lembeck ein.

Die anhaltende Trockenheit des vergangenen Jahres, sowie ein starker Befall des Borkenkäfers hat den Bäumen so stark zugesetzt, dass nur noch das fällen eines gesamten Bestandes als letzte Maßnahme zur Schadensbegrenzung bleibt. Des einen schwerer Schaden, bietet uns eine ideale Möglichkeit der Ausbildung.

25 Helfer aus 10 OV trafen sich, um die besonderen Schwierigkeiten und Gefahren in Totholz und bei angeschobenen Bäumen in den verschiedensten Lagen kennenzulernen. Auch die Überprüfung der Sicherheitseinrichtungen, sowie Wartung und Pflege der Schneidgarnitur und natürlich, wie kann es anders sein, Sicherheit, Sicherheit, Sicherheit…….., standen auf dem Ausbildungsplan.

Aufgeteilt in fünf Gruppen, ging es nach einem gemeinsamen Frühstück mit den Ausbildern in den Wald. Es wurden Fichten mit unterschiedlichen Größen und Stärken gefällt, dabei stand der ausführliche Austausch nach jeder Fällung im Vordergrund. Es wurden die wichtigsten Fälltechniken wie Keilschacht, Fällheber, Halteband und Sicherheitsfälltechnik wiederholt und vertieft. Erstmals hatten wir auch die Gelegenheit mit einer Spillwinde zu arbeiten. Die Arbeit in dem großen Waldstück erlaubte es uns auch, Fehler bei der Einschätzung der Fällrichtung passieren zu lassen und daraus zu lernen. Der Wechsel der Gruppen untereinander und an verschiedenen Aufgaben sorgte für ein breites Spektrum an Möglichkeiten Erfahrung zu sammeln. In Zusammenarbeit mit dem Materialerhaltungstrupp der Fachgruppe Logistik haben die Teilnehmer Tipps und Tricks bei der Pflege der Schneidgarnitur mitnehmen können.

Nach zehn Stunden und 85 gefällten Bäumen haben sich die Teilnehmer auf den Heimweg in die Ortsverbände und in das wohlverdiente Restwochenende verabschiedet.

Wir möchten uns bedanken bei:

- Bernd und seiner Familie für die jahrelange Unterstützung. Er hat uns mittlerweile hunderte Bäume in seinem Wald fällen lassen.

- der Fachgruppe Logistik des OV Essen, die uns schon mehrfach unterstützt hat.

- der Regionalstelle Gelsenkirchen, insbesondere Kathrin und Susanne.

- Sebastian aus dem OV Hagen, der uns mit seiner Spillwinde neue Möglichkeiten aufgezeigt hat.

Wir, das sind die Ausbilder: Christian, Falk, Simon, Jörg und Helmut


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: