Gladbeck, 22.02.2019, von Peter Boll

Ölspur beseitigen XXL

Ausbildung im Bahnbereich stand auf der Wunschliste des Technischen Zuges im THW Gladbeck/Dorsten ganz oben. Der Wunsch wurde schneller wahr als man denken konnte.

Ausbildungsinhalt EGS-Schienenwagen umgesetzt

Ein Hilfszug mit einer Arbeitsmaschine, der an der Gleis-Baustelle am Dorstener Bahnhof eingesetzt werden sollte, hatte am Donnerstag unterwegs eine größere Menge Öl verloren.

 

Zunächst wurde nur ein Streckenabschnitt zwischen Dorsten und Gladbeck-West über Mittag vom Öl befreit, „in Kooperation mit den Behörden“, so ein Bahnbahnsprecher, musste das Technische Hilfswerk in Zusammenarbeit mit der Bahn AG auch ab 17 Uhr noch mal tätig werden - und zwar auf einem acht Kilometer langen Abschnitt zwischen Gladbeck-West und Bottrop. Aus Sicherheitsgründen wurde dafür der Strom der Fahrleitungen abgestellt.

Im Rahmen der technischen Hilfeleistung wurde für die Abstreuarbeiten über den THW-Landesverband der Ortsverband Gladbeck/Dorsten hinzugezogen. Mit 30 Leuten in drei Schichten wurde dieser über die gesamte Nacht dauernde Einsatz abgearbeitet. Das Einsatzgerüstsystem ermöglichte es den THW-Kräften, einen Schienenwagen  daraus zu bauen und diesen af das entsprechende Gleis zu stellen.

Säcke auf Schienenwagen gepackt

Auf dieses Gefährt wurden die Säcke und Paletten mit dem Öl-Abbindemittel geladen, das in den Gleisbereich gestreut wurde. Als das Öl gebunden war, wurde es mithilfe eines Baggers abgesaugt. Um 10 Uhr am Freitag konnten die THW-Kräfte dann endlich „Feierabend“ machen, um 10.45 Uhr hieß es vonseiten der Bahn: „Die Strecke ist wieder freigegeben.“


  • Ausbildungsinhalt EGS-Schienenwagen umgesetzt

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: